Stiftung Perspektiven
Wege für Menschen mit Krebs

17.6.2020  

Krebs – ja, ich lebe!

Am Mittwoch, dem 17. Juni 2020 werden zeitgleich in vielen deutschen Städten Aktionen an zentralen Plätzen stattfinden, gemeinsam mit lokalen und regionalen Selbsthilfegruppen sowie engagierten Unterstützerinnen und Unterstützern.

Worum geht es? Erfahren Sie mehr über unsere bundesweite Aktion am 17.6.2020:


Über unsere geplanten Aktionen werden wir erst in einigen Tagen entscheiden können, wenn wir genauer wissen, wie sich die Situation unter dem Eindruck der Corona-Krise entwickelt. Wir hoffen, dass wir unsere Aktionen durchführen können.


Eine Krebsdiagnose trifft viele Menschen wie ein Blitz – die Betroffenen selbst, ihre Familien, ihren Freundeskreis. Krebstherapien sind häufig anstrengend und nebenwirkungsreich. Nicht immer können wir das Leben der Patienten retten. Die moderne Medizin hat jedoch große Fortschritte gemacht, und heute kann bereits ein großer Teil der Erkrankten geheilt werden.

Aber auch für die anderen Patienten gibt es Hoffnung:

Viele Patienten können lange und mit guter Lebensqualität mit ihrer Krebserkrankung leben.

Viele Betroffene schließen sich deshalb in Selbsthilfegruppen zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen, Informationen auszutauschen und gemeinsam Aktivitäten zu unternehmen.

Eine dieser Aktivitäten ist das gemeinsame Tanzen. Die Stiftung Perspektiven bietet hierzu seit 2016 bundesweit Wochenend-Workshops für Betroffene an: Im Wechsel gibt es informative Vorträge zum Thema Krebs und eine Einführung in den klassischen Tanzsport.

Diese und andere Aktivitäten zeigen: Ein Leben mit Krebs ist nicht ein Leben in Trauer, sondern kann mit viel Engagement, Herzblut und Freude gelebt werden!

Um genau das der breiten Öffentlichkeit zu zeigen und das Thema Krebs mehr in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, hat sich die Stiftung Perspektiven etwas überlegt:

Am Mittwoch, dem 17. Juni 2020 werden zeitgleich in vielen deutschen Städten Aktionen an zentralen Plätzen stattfinden, gemeinsam mit lokalen und regionalen Selbsthilfegruppen sowie engagierten Unterstützerinnen und Unterstützern.

Der „Startschuss“ ist eine Überraschung: ein „Flashmob“, der das Motto der bundesweiten Aktion zum Ausdruck bringen wird:

Krebs – ja, ich lebe!

Ach ja, was ist ein Flashmob?

So kann er gelingen:

https://www.youtube.com/watch?v=PJNp5UKRtbQ

oder hier:

https://m.youtube.com/watch?v=Fqy2XTkVT5k


Interesse? Wir und unsere Tänzer suchen Mitstreiter an vielen Orten in Deutschland:

flashmob@stiftung-perspektiven.de