Stiftung Perspektiven
Wege für Menschen mit Krebs

Medikamente und Ernährung

Zwischen Nahrungsmitteln, ihren Inhaltsstoffen und Medikamenten kann es verschiedene Wechselwirkungen geben.

Diese Wechselwirkungen können die Wirksamkeit von Medikamenten beeinflussen.

Vielfach finden Patienten Hinweise zur Ernährung im Beipackzettel, z.B. sollen bestimmte Nahrungsmittel vermieden werden, wenn man ein bestimmtes Medikament einnimmt. In anderen Fällen soll ein Abstand zwischen der Medikamenteneinnahme und der nächsten Mahlzeit eingehalten werden. Manchmal gibt es auch Hinweise, dass bestimmte Anteile der Nahrung wie z.B. Fette die Aufnahme eines Medikamentes fördern können.

Für Patienten ist es sehr wichtig, dies zu wissen und zu beachten. Aber es ist nicht immer leicht, v.a. wenn man verschiedene Medikamente einnimmt, für die vielleicht unterschiedliche Regeln gelten. Deshalb empfehlen wir, dies immer mit dem Arzt und im Zweifelsfall auch einem Apotheker abzusprechen.

Luca Schmidt, Student der Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena hat einige Übersichten zusammengestellt.

Achtung: Bitte lassen Sie keine Medikamente weg, ohne dies mit Ihrem Arzt zu besprechen. Wissenschatliche Erkenntnisse wachsen und verändern sich - unsere Daten zuletzt im September 2021 überprüft und aktualisiert, fragen Sie deshalb bei Hinweisen auf Wechselwirkungen Ihren Arzt oder Apotheker, ob dies für Sie gültig ist und entscheiden Sie nicht selber.

Die Übersicht Wechselwirkungen von Arzneimitteln und Medikamenten können Sie hier herunterladen.